Bild

 

 

Username:
Passwort:

Passwort vergessen?

 

Logo
Aufnahmebedingungen und Pr├╝fungen
 
Aufnahmebedingungen
Vorkenntnisse in QIGONG und tägliche Übungspraxis sind ebenso Bedingung wie die Teilnahme an den drei sogenannten Kennenlernseminaren im Vorlaufjahr.
 
Weiters weisen wir darauf hin, dass sich meist mehr Interessenten melden als in den Lehrgang aufgenommen werden können. Es muss daher eine Reihung erfolgen. Diese erfolgt nach dem Zeitpunkt des Eintreffens der Gebühr für das Vorlaufjahr.
 
Jahresprüfungen
Jährlicher Abschlusstest im Juni mit Überprüfung der Lehrinhalte in Theorie und Praxis des QIGONG.
 
Abschlussprüfung
Nach dem dritten Ausbildungsjahr ist eine umfassende Prüfung (ein Theorieteil und ein Praxisteil) über den gesamten Ausbildungsinhalt positiv zu absolvieren.
 
Interessenten und Interessentinnen sollten wissen ...
Die Fähigkeiten und Erfahrungen werden im QIGONG durch ausdauerndes und kontinuierliches Üben, Wiederholen und Verbessern erworben. Deshalb ist nach dem Vorlaufjahr für die Ausbildung eine Mindestdauer von 3 Jahren vorgesehen.
 
Die Ausbildung erfolgt in Stufen, in der Theorie ebenso wie in der Praxis. Für jede Stufe sind genügend Unterrichtsstunden zum Lernen und Vertiefen der Inhalte vorgesehen.
 
Es wird erwartet, dass die Schüler und Schülerinnen den Zeitraum zwischen den Seminaren zum Wiederholen des Erlernten und zum Sammeln eigener Erfahrungen im QIGONG nützen. Der Stufenweg folgt einer natürlichen Entwicklung des Erlernens von QIGONG, indem  das QI-Bewusstsein ausgehend von äußeren Bewegungsabläufen mehr und mehr durch Verinnerlichung und geistige Prozesse gestärkt wird. Dabei wird von den Leitern und Leiterinnen der Ausbildung mehr Wert darauf gelegt, dass nach 3 Jahren Ausbildung einige wenige Übungen gut beherrscht werden, als darauf, möglichst viele Übungsformen zu unterrichten.
 

 

<<<


© Österreichische QIGONG Gesellschaft  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB